65 Jahre Rechner – Zuses Z3

Heute vor genau 65 Jahren, am 12. Mai 1941, wurde von Konrad Zuse die erste frei programmierbare, auf dem binärem Zahlensystem basierende Rechenmaschine der Welt vorgestellt – die Zuse Z3.

Die Z3 versteht 9 unterschiedliche Maschinenbefehle und hat einen Relais-Speicher aus 64 Wörtern zu je 22 bit. Prinzipiell kann die Z3 zwar nur Additionen vornehmen, durch die Verwendung des Dualsystemes sind jedoch tatsächlich auch Subtraktion, Multiplikation, Division, Quadratwurzel, Dezimal-Dual- und Dual-Dezimal-Umwandlung möglich.

Die originale Z3 wurde 1944 zusammen mit Zuses Unternehmen vollständig zerstört. Ein originalgetreuer und vollständig funktionierender Nachbau kann im Deutschen Museum in München besichtigt werden. Dieser Nachbau wurde 1962 von der Zuse KG zu Ausstellungszwecken angefertigt.