Silverlight ?

Allem Anschein nach bringt Microsoft sowas wie einen Konkurrenten zu Adobes Flash auf dem Markt. Natürlich soll alles viel einfacher und schneller gehen – in einem Nebensatz steht jedoch was viel Interessanteres:

Zum Besuch von Webseiten, die Silverlight benutzen, benötigen Endanwender ein etwa 2 MByte großes, kostenloses Browser-Plug-in, das zunächst in Versionen für den Internet Explorer und Firefox unter Windows XP SP2 und Vista sowie für Firefox und Safari unter Mac OS X erscheinen soll.

Hat hiermit Microsoft etwa bestätigt, daß Sie den Firefox für eine ernstzunehmende Konkurrenz halten? Eines ist klar, würde es dieses Plug-In nur für den IE geben, würden sich wohl weniger Surfer (und damit auch Anbieter) für das interaktive Web-Angbot interessieren.

Aber es geht ja noch weiter:

Serverseitig sollen Silverlight-Anwendungen keine besonderen Ansprüche stellen und unter anderem von einem Apache-Webserver ausgeliefert werden können.

Nagut, auf den ersten Blick ist dieser Satz schon fast wie “Apache ist nur für was ohne besondere Ansprüche” zu verstehen. Auf jeden Fall ist aber auch hier klar, daß der Vormachtstellung des Apache als Webserver Nummer 1 bisher noch nicht so wirklich etwas entgegengestellt werden konnte.

Bleibt nur zum Schluß die Frage: Wird es das Plug-In auch demnächst für weitere Betriebssysteme geben? Wir sind gespannt…

Quellen: heise online – NAB: Microsoft macht Flash Konkurrenz