Facebook: Gezwungene Transparanz

Facebook hat mal wieder ein wenig sein Angebot verändert. Diesmal ist es nicht eine neue Funktion, die automatisch aktiviert wurde und nur in den sehr verwirrenden Bereichen der Nutzereinstellungen wieder abzustellen war.
Nein, dieses mal bringt Facebook eine neue Funktion, die mehr Transparenz bringt – und nicht deaktivierbar ist.

Es geht um Beiträge, die in Gruppen geschrieben wurden. Hier ist es jetzt möglich (zumindest in der US-Version, die Deutsche soll in kürze folgen) zu sehen, wer den Beitrag gelesen hat. Und wann er ihn gelesen hat. Bislang wurde eine solche Funktion nur von Spyware und Trojanern verbreitet – obwohl die Funktion bislang nicht vorhanden war.
Eine Möglichkeit zu sehen, wer das eigene Profil besucht hat, bietet Facebook übrigens weiterhin nicht.

Es steht aber zu erwarten, daß in kürze durch die neue Gruppen-Funktion eine neue Welle von Spyware-Trittbrettfahrern das Gegenteil behaupten werden.