Bayern: Alkohol nur für Autofahrer

Da die Bayern bislang zu faul waren, ein eigenes Ladenschlußgesetz zu formulieren, gilt dort immer noch das Bundesgesetz von 2003. Alle anderen Bundesländer haben es geschafft, ein eigenes Ladenschlußgesetz zu formulieren. In den meißten Ländern ist es so, daß eine 6×24-Regelung existiert, was bedeutet, daß die Geschäfte Montags bis Samstags 24 Stunden geöffnet haben dürfen (nicht müssen! Immer dran denken!).

Nach dem alten Ladenschlußgesetz von 2003 dürfen Geschäfte nur Montags bis Samstags von 6 bis 20 Uhr öffnen. Dies betrifft auch den Verkauf von Lebensmitteln an Tankstellen. Unter dieser Faulheit der CSU, ein Ladenschlußgesetz zu formulieren müssen jetzt die Pächter leiden, die schon lange einen großteil Ihrer Gewinne über das Ladengeschäft erwirtschaften.

Nachteil für alle anderen in Bayern: man kann nach Ladenschluß nicht mehr einfach an einer Tankstelle eine Tüte Chips und ne Kiste Bier kaufen. Nichtmal eine Flasche Bier bekommt man, wenn man nicht zufällig mit dem Auto da ist – Fahrradfahrer und Fußgänger dürfen nach 20 Uhr überhaupt nichts mehr in Tankstellen einkaufen. Wie krank ist das denn ?

http://www.sueddeutsche.de/bayern/naechtlicher-verkauf-an-tankstellen-alkohol-nur-fuer-autofahrer-1.1451551