Die Bahn – Das böse Monster

Gestern war ein Ausnahmetag, würde die Bahn sagen. Tatsächlich gab es nur das übliche Chaos, das es etwa einmal im Monat gibt.

Eine Strecke gesperrt, irgendwo Signale kaputt. Das hat zu massiven Verspätungen und einigen Ausfällen geführt. Alles normal sagen jetzt die meisten Bahn Pendler.

Der Zug mit dem ich fahren musste war ein Regionalexpress. Gross genug eigentlich, aber durch die Ausfälle sind quasi die Pendler die sonst auf 3 dieser Züge verteilt sind in diesem einen gewesen.

In diesem gequetsche stand ein älterer Herr mit Krücken. Nach kurzer Zeit stand jemand auf und bot ihm seinen Platz an. Nein, er wollte sich da nicht hin setzen da dies das 1. Klasse Abteil ist, er aber nur für die 2. Klasse ein ticket hat.

Der Zug ist so voll, da wird keiner kommen. Zudem wird da niemand was gegen haben da Sie ja an Krücken gehen.

Nein, das darf er nicht, er hat ja kein ticket. Mehrere mitreisende haben ihm dann versichert das der Mitarbeiter der Bahn dann erstmal mit mindestens 20 anderen anwesenden Personen dies aus zu diskutieren hätte.

Nein, Lieber nicht. Die Bahn wirft ja auch Kinder mitten in der Nacht an einsamen Bahnhöfen aus dem Zug, wenn diese kein Geld für ein Ticket haben. Das war ja sehr oft in den Medien.

Von diesem schlechten Image kommt die Bahn nicht weg. Scheint es auch gar nicht zu wollen, da in diese Richtung ja nichts unternommen wird.