Bio-Lebensmittel oder Wer überhaupt von Studien profitiert

Einige Medien, unter anderem der Focus, haben gestern einen Bericht über eine “Meta-Studie” der Universität Stanford veröffentlicht. Schnell wird in dem Artikel aus einer Studie eine einfache Analyse, die lediglich mehrere Studien unter die Lupe genommen hat. Weiter noch – es wurde lediglich über einen sehr kleinen Zeitraum “von wenigen Tagen bis 3 Jahre” Studien in Betracht gezogen. Dabei ist gerade bei dem Thema “Sind Bio-Lebensmittel gesünder” eine Langzeitbetrachtung interessant. Genauso könnte man eine 3-jahres-Studie über die gesundheitlichen Folgen eines neuen Industriebetriebes machen. Bringt’s was? Eben.

Zudem hat sich bei mir die Aussagekraft von Studien amerikanischer Universitäten sehr stark relativiert. Aufgrund privater Umstände musste ich mich näher mit Studien, Ergebnissen und Vergleichen amerikanischer und europäischer Unis beschäftigen. Das Ergebnis war für mich sehr überraschend: Im Bereich Studien hinken uns die US-Amerikaner um bis zu 20 Jahre hinterher. Interessant ist es lediglich, daß in den USA Studien und Forschungen schneller genehmigt werden, als es in Europa der Fall ist. In meinem Fall jedoch wurde mir von Professoren und Doktoren immer wieder unabhängig voneinander mitgeteilt, daß “gerade die Amis so weit sind, wie wir in den 80er Jahren waren”. Und alles was ich persönlich auf entsprechenden Seiten entdeckt habe (.edu), hat das bestätigt.

Was ich damit sagen will? Daß diese Meta-Analyse (denn mehr war es ja nicht) absolut nichts aussagt (3 Jahre? Haha) und auch nicht aussagekräftig ist. 

Aber eine neue schöne Meldung für das Sommerloch – so schön daß sogar die Bild sie mit schönen Fotos (vielleicht auch mit etwas Text) abgedruckt hat.

Bayern: Alkohol nur für Autofahrer

Da die Bayern bislang zu faul waren, ein eigenes Ladenschlußgesetz zu formulieren, gilt dort immer noch das Bundesgesetz von 2003. Alle anderen Bundesländer haben es geschafft, ein eigenes Ladenschlußgesetz zu formulieren. In den meißten Ländern ist es so, daß eine 6×24-Regelung existiert, was bedeutet, daß die Geschäfte Montags bis Samstags 24 Stunden geöffnet haben dürfen (nicht müssen! Immer dran denken!).

Nach dem alten Ladenschlußgesetz von 2003 dürfen Geschäfte nur Montags bis Samstags von 6 bis 20 Uhr öffnen. Dies betrifft auch den Verkauf von Lebensmitteln an Tankstellen. Unter dieser Faulheit der CSU, ein Ladenschlußgesetz zu formulieren müssen jetzt die Pächter leiden, die schon lange einen großteil Ihrer Gewinne über das Ladengeschäft erwirtschaften.

Nachteil für alle anderen in Bayern: man kann nach Ladenschluß nicht mehr einfach an einer Tankstelle eine Tüte Chips und ne Kiste Bier kaufen. Nichtmal eine Flasche Bier bekommt man, wenn man nicht zufällig mit dem Auto da ist – Fahrradfahrer und Fußgänger dürfen nach 20 Uhr überhaupt nichts mehr in Tankstellen einkaufen. Wie krank ist das denn ?

http://www.sueddeutsche.de/bayern/naechtlicher-verkauf-an-tankstellen-alkohol-nur-fuer-autofahrer-1.1451551

Wertvollste Firma aller Zeiten oder wie teuer war ein Brot vor 10 Jahren ?

Nachdem es wohl gestern irgendein Medienservice verbreitet hat, steht es heute in allen Zeitungen: “Apple hat Microsoft als Wertvollste Firma aller Zeiten abgelöst”. Dabei hat keiner bei dieser Sommerloch-Meldung gründlich nachgedacht.

Gut, der Aktienwert in Summe ist jetzt höher als der von Microsoft vor 10 Jahren, das hat aber nichts mit dem Wert an sich zu tun. Es gibt schließlich etwas, was Ökonomen immer wieder erwähnen: Inflation. Und immer wenn man den Preis von einer Scheibe Brot mit dem Preis von vor 10 Jahren vergleicht, kommen die Ökonomen um die Ecke “nääää, Inflation, kann man so nicht vergleichen”.

Beim Vergleich Apple – Microsoft wurde das natürlich nicht gemacht, haben ja auch beide nix mit ner Scheibe Brot zu tun. Wenn man aber die Inflation mit berücksichtigt, stellt man fest das IBM die Wertvollste Firma aller Zeiten war und immer noch ist. 1967 hatte IBM einen Aktienwert von ca. 193 Milliarden US-$. Schlägt man jetzt die allgemein gültige Inflationsrate drauf, kommt man auf einen heutigen theoretischen Marktwert von 1300 Milliarden US-$, und damit immer noch doppelt so viel wie Apple aktuell.

http://techcrunch.com/2012/08/20/apple-is-not-the-most-valuable-company-in-the-history-of-the-world-ibm-won-the-prize-in-1967-with-a-value-of-1-3-trillion/

Facebook: Gezwungene Transparanz

Facebook hat mal wieder ein wenig sein Angebot verändert. Diesmal ist es nicht eine neue Funktion, die automatisch aktiviert wurde und nur in den sehr verwirrenden Bereichen der Nutzereinstellungen wieder abzustellen war.
Nein, dieses mal bringt Facebook eine neue Funktion, die mehr Transparenz bringt – und nicht deaktivierbar ist.

Es geht um Beiträge, die in Gruppen geschrieben wurden. Hier ist es jetzt möglich (zumindest in der US-Version, die Deutsche soll in kürze folgen) zu sehen, wer den Beitrag gelesen hat. Und wann er ihn gelesen hat. Bislang wurde eine solche Funktion nur von Spyware und Trojanern verbreitet – obwohl die Funktion bislang nicht vorhanden war.
Eine Möglichkeit zu sehen, wer das eigene Profil besucht hat, bietet Facebook übrigens weiterhin nicht.

Es steht aber zu erwarten, daß in kürze durch die neue Gruppen-Funktion eine neue Welle von Spyware-Trittbrettfahrern das Gegenteil behaupten werden.

Project: Giana

Als ehemaliger Fan von Giana Sisters hab ich leuchtende Augen bekommen, als ich bei kickstarter auf das Projekt Giana gestossen bin. Die Spielefirma Black Forest Games sammelt dort nach Spenden, um die weitere Entwicklung des “Enkels von The Great Giana Sisters” zu vollenden.

Vom ursprünglichen The Great Giana Sisters-Team ist wieder Chris Hülsbeck dabei, der schon für das originale Jump-n-Run den Soundtrack geschrieben hat.

Aktuell ist eine PC-Version geplant, die Entwickler haben aber auch PSN bzw. XBLA-Versionen in Aussicht gestellt.

Mobiles Bloggen

Gerade sitze ich wieder im Zug und überlege ob ich nicht doch mal mit
mobilem bloggen anfangen sollte. Entsprechende Plug-Ins dazu sind
schon seit ewigkeiten installiert. Habe auch jeden morgen (und abend)
im Zug eigendlich genügend Zeit dazu.
Einziges persönliches Hindernis ist vielleicht mein in die Jahre
gekommenes LG Areaa. Das ist voll von Bugs bei denen sich der
Hersteller leider weigert sie zu fixen. Für mich ist schon lange klar
entschieden: Nie wieder ein Handy von LG!
Aktuell liebäugle ich mit einem Samsung Galaxy. Ich frage mich dann
immer, wo ich so ein Handy für einen kostenlosen Dauertest bekommen
kann. Mein Arbeitgeber macht das. Ne Handvoll Blogger da draussen hat
kostenlose Geräte von uns, damit sie ab und zu mal was darüber
schreiben. Wieso gibts sowas nicht auch bei Samsung, oder wieso finde
ich das nicht? Bin gerne bereit meinen persönlichen Dauertest hier zu
veröffentlichen. Dazu muss es auch nicht zwingend Samsung sein. Aber
schon Android.

Facebook “haben will”

Wann immer bei Facebook ein Foto von einem Tier oder einem Kind geteilt wird, schreiben dutzende Personen “will ich auch haben” in die Kommentare. Dabei überlegen die nicht eine Sekunde, was für Folgen das haben könnte – Stichworte Versorgung bzw. artgerechte Haltung.

Facebook scheint das jedoch mitbekommen zu haben und ist gerade dabei, zusätzlich zum “Like”-Button einen “Want”-Button einzuführen. Die ersten Strukturen dafür sind seit etwa einer Woche in Facebooks SDK Code zu finden. Scheinbar gibt es eine Verbindung zum Schlagwort “Produkte”, womit sich die tatsächliche Ausrichtung wohl erklären dürfte.

02.07.1894 – Erstes Autorennen der Welt

Heute vor 100-jahren-und-ein-bißchen wurde das erste Autorennen der Geschichte ausgetragen. 21 Fahrzeuge rasten dabei auf der Strecke von Paris nach Rouen dem Ziel entgegen. Das schnellste Fahrzeug schaffte die Strecke in gerade mal etwas über 7 Stunden.

Ist es nicht krass, wie schnell wir geworden sind?

Keine Brötchen mehr am Sonntag

Ich habe ja mittlerweile die Vermutung, daß es in Bäckereien, die Sonntags geöffnet haben, absichtilg Backwaren gibt, die eigentlich keiner mag.

Die Theorie ist die: Bäckereien haben Sonntags bis z.B. 11 Uhr geöffnet. Natürlich kommen da noch Kunden um sagen wir 10.45 um Brötchen zu kaufen. Die Bäckerei hat da keine normalen Brötchen mehr im Angebot (ausverkauft), aber noch anderes Zeugs, das wie gesagt eigentlich keiner Mag. Damit die Kunden, die jetzt in der Bäckerei stehen aber nicht ohne was nach Hause kommen, kaufen Sie halt diese nicht-schmeckend-Dinger um überhaupt was gekauft zu haben.

Die Bäckerei trainiert somit die Kunden, am Sonntag früher aufzustehen, um doch noch “normale” Brötchen kaufen zu können.

Happy special towel day – 25.05.12

Happy Towel Day and a very special towel day, as 25 + 05 + 12 = 42.

If you don't find it here – you'll find it somewhere else.