Tag Archives: Bücher

Gleich zwei “Geburtstage” heute

Heute gibts gleich zwei für die Kinderwelt wichtige Geburtstage.
Am 14. Oktober 1926 erschien im Londoner Verlag Methuen & Co. das erste Buch mit dem Titel Winnie-the-Pooh, A.A.Milnes veröffentlichte damit die Abenteuer des Plüschbären seines Sohnes.
Am 14. Oktober 1955 wurde von Jim Henson für die fünfminütige Fernsehserie Sam and Friends die Puppe Kermit der Frosch entwickelt.

Happy Birthday 🙂

Towel Day

Gestern war der Towel Day – der Tag, an dem Fans dem verstorbenen Douglas Adams gedenken. Wie die Helden in dem überaus genialem Buch Per Anhalter Durch Die Galaxis (ein überaus praktisches Buch das sich mittlerweile besser verkauft als die Encyclopedia Galactica) sind an diesem Tage auch viele Nicht-Anhalter mit einem Handtuch unterwegs.

Towel Day :: A tribute to Douglas Adams (1952-2001)

Interessant ist das Datum: 25.05. Rechnet man dieses ins Hexadezimale Zahlensystem um und addiert diese Zahlen dort, und rechnet man dieses Ergebnis wieder ins Dezimale um, erhält man die berühmte 42.

0x25 + 0x5 = 0x2A = 2A16 = 4210

Ausstellung im Heimathaus in Telgte

Für alle Liebhaber von alten Büchern und dessen faszinierende Einbände gibt es vom 12. Februar – 30. April 2006 die Sonderausstellung „Im Anfang war das Buch“ im Museum Heimathaus Münsterland.

Vorgestellt wird ein interessanter Querschnitt des Buchbestandes aus der Bibliothek, darunter neben Bibeln, Heiligenbiographien u.a. eine münsteranische Missale und das religiöse Emblembuch von H. Hugo „Pia desideria“ [Fromme Wünsche]. Natürlich fehlt in der Ausstellung auch das älteste Buch der Bibliothek nicht: ein lateinisches Buch zum Recht [ca. 1517 geschätzt].

Zu sehen gibt es das berühmteste deutsche Gebetbuch aus dem 18. Jahrhundert: das kalligraphische Meisterwerk von Kaukol sowie Bücher für die persönliche und öffentliche Andacht und das Gebet, darunter auch Ablass-/und Kommuniongebetbücher, Gebetbücher für Verehrer bestimmter Heiliger, für Gefangene, für Berg- und Hüttenleute, für das preußische Kriegsheer und noch mehr.

Hinzu kommen sehr schöne Gebet-, Andachts- und Gesangbücher die u.a. durch handschriftliche Eintragungen die Volksfrömmigkeit darstellen. Ein Gebetbuch wurde gar genutzt um ein Haar darin aufzubewahren.

Einbände unterschiedlichster Dekoration werden ausgestellt. Zu den religiös orientierten Einbänden gibt es die Einbandkunst der verschiedensten Jahrhunderte z.B. ein Pergamentkopert, ein Prämienband, ein Ledereinband mit eingelassener Stickerei der Mutter Gottes zu bewundern.

Damit diese Schätze noch für nachfolgende Generationen zu sehen und zu bestaunen sind, benötigen sie oftmals eine Restauration. Gezeigt werden einige zu restaurierende Bücher u.a. mit mechanischen Schäden, die aus häufiger Nutzung resultieren; ein auseinanderfallendes handgeschriebenes Buch und ein gebrochener Holzdeckeleinband.
Da die Restaurierung teuer ist, werden für diese und weitere Bücher noch dringend Buchpaten gesucht!

Zu sehen gibt es das ganze und noch mehr (siehe unten) von Di – So 11-18 Uhr
im:

Museum Heimathaus Münsterland und Krippenmuseum
Herrenstr. 1-2
48291 Telgte
Tel. 02504 / 9312-0

Eintritt:
Erwachsene 2,50 Eur,
Kinder/Jugendliche: 0,50 Eur
Gruppen ab 10 Personen: 2 Eur

Der Eintritt berechtigt auch zum Besuch des Krippenmuseums, dort ausgestellt wird stetig:
rel. Kultur in Westfalen,
Handwerke des Blaufärbers und des Uhrmachers,
Glatzer Stube und natürlich die bedeutendste Ausstellung von zeitgenössischen Krippen in Deutschland

Nacht der Bibliotheken

Am Freitag dem 28.Oktober 2005 laden Münsters Bibliotheken ein, u. a. einen Blick hinter die Kulissen zu werfen (Stadtbücherei 19:30, 20:30…Uhr Führung hinter die Kulissen; Unibibliothek: Führung durch die Restaurationswerkstatt; Rares und Schönes hinter selten geöffneten Türen)
Die Stadtbücherei bietet ab 19:00 Uhr ein Programm an dem vor allem Kinder und Junggebliebene Spaß haben werden (z.B.19:00 Uhr Bilderbuchkino). Mit einer Lesung und einem Theaterstück wird unter anderem für Unterhaltung gesorgt.
Um 21:00 Uhr startet eine nächtliche Führung von der Universitätsbibliothek über vier Stationen zur Stadtbücherei.

Motto des Abends: Reineke Fuchs;
eine Kooperation der Universitäts- und Landesbibliothek mit der Stadtbücherei

Zum Programm gehts hier.

“Ab die Post” von Terry Pratchett

Vor kurzem ist der 30. (deutsche) Band des genialen Scheibenwelt-Zyklus von Terry Pratchett veröffentlich worden. Hier ein Auszug aus dem Inhalt:

Moist von Lipwig soll sich im Auftrag des Patriziers um das runtergekommene Postamt von Ankh-Morpork kümmern. Doch die Konkurenz versucht alles, um ihn daran zu hindern und macht auch nicht davor halt, ihn töten zu lassen oder das Postamt niederzubrennen. Moist fordert sie daher öffentlich zu einem Wettrennen heraus, das er unmöglich gewinnen kann…

da bin ich auch mal

Ich kann ja den Frank nicht die ganze Zeit alleine lassen.

Gibts in der Computerwelt eigentlich auch noch welche die lesen? Ne Leute, Bücher meine ich. So auf Papier gedruckte Buchstaben… Bücher sind tragbar und lassen sich im Wohnzimmer, Schlafzimmer oder auch in der Badewanne sowie unterwegs in der Bahn lesen.

Da gibts jede Menge, z.B. die von Maeve Binchy – die sind allerdings wohl nur was für Frauen. Ihr wisst schon, über Beziehungen und Freundschaften lesen und immer ein Taschentuch dabei haben um die Sicht wieder klar zu wischen. Titel: Irische Freundschaften, Unter der Blutbuche, Rückkehr nach Irland, Echo vergangener Tage… Infos zu lieferbaren Büchern buchhandel.de

Für Hörbuch-Fans gibt es “Etwas Aufregendes – Was ist Glück?”, “Der grüne See”, “Ein Haus in Irland”. “Wiedersehen bei Brenda” und bald erscheint “Insel der Sterne” gelesen von Joseline Gassen.