Tag Archives: Software

Wertvollste Firma aller Zeiten oder wie teuer war ein Brot vor 10 Jahren ?

Nachdem es wohl gestern irgendein Medienservice verbreitet hat, steht es heute in allen Zeitungen: “Apple hat Microsoft als Wertvollste Firma aller Zeiten abgelöst”. Dabei hat keiner bei dieser Sommerloch-Meldung gründlich nachgedacht.

Gut, der Aktienwert in Summe ist jetzt höher als der von Microsoft vor 10 Jahren, das hat aber nichts mit dem Wert an sich zu tun. Es gibt schließlich etwas, was Ökonomen immer wieder erwähnen: Inflation. Und immer wenn man den Preis von einer Scheibe Brot mit dem Preis von vor 10 Jahren vergleicht, kommen die Ökonomen um die Ecke “nääää, Inflation, kann man so nicht vergleichen”.

Beim Vergleich Apple – Microsoft wurde das natürlich nicht gemacht, haben ja auch beide nix mit ner Scheibe Brot zu tun. Wenn man aber die Inflation mit berücksichtigt, stellt man fest das IBM die Wertvollste Firma aller Zeiten war und immer noch ist. 1967 hatte IBM einen Aktienwert von ca. 193 Milliarden US-$. Schlägt man jetzt die allgemein gültige Inflationsrate drauf, kommt man auf einen heutigen theoretischen Marktwert von 1300 Milliarden US-$, und damit immer noch doppelt so viel wie Apple aktuell.

http://techcrunch.com/2012/08/20/apple-is-not-the-most-valuable-company-in-the-history-of-the-world-ibm-won-the-prize-in-1967-with-a-value-of-1-3-trillion/

Google – Datenkrake

Über einen Bekannten habe ich erfahren, daß die Datenkrake Google seit einiger Zeit auch bei im Browser abgeschaltetem scripting die Suchergebnisse auswertet – indem in so einem Fall alle Links über google.com umgeleitet werden. Und das noch nicht mal offensichtlich (auch nicht im Quellcode), sondern recht gut verschleiert.

Microsoft Skype Division

Ich hatte ja auf Google getippt, aber letztendlich hat Microsoft für 8.5 Milliarden US-$ den Internet-Telephonieanbieter Skype von der Investorengruppe um Silver Lake aufgekauft.

Laut MS-Pressemitteilung “Microsoft will continue to invest in and support Skype clients on non-Microsoft platforms.” Da dies aber in der Vergangenheit immer von Ballmer und Konsorten verbreitet wurde, ist klar: in spätestens 12 Monaten wird es keine Unterstützung mehr für nicht-Windows-Systeme geben.

Skype Trojaner unter der GPL veröffentlicht

Ein Entwickler, der laut eigener Aussage mehrere Jahre bei der schweizer Firma ERA IT Solutions gearbeitet haben soll, hat den Quelltext eines “Skype-Trojaners” veröffentlicht. Dieses Programm ist in der Lage, verschlüsselte Skype-telefonate abzufangen und als MP3-Datei zu speichern. Wie üblich muß ein trojanisches Pferd auf einem der Clients installiert sein – ein Abhören der Daten via man-in-the-middle ist zumindest mit diesem Tool nicht möglich.
(Artikel auch bei heise.de)

Firefox Download Day

Das Mozilla-Projekt will ja in kürze Firefox 3 freigeben und plant dabei schon jetzt, den “Weltrekord für die meißten Downloads” innerhalb von 24 Stunden aufzusetzen. Aus diesem Grund haben die Programmierer schon jetzt zu einem “Download Day” aufgerufen.

Um schnellstens über das neue Release benachrichtigt zu werden kann man sich in eine Info-Liste eintragen, die bei Freigabe der 3.0 dann per Email eine Benachrichtigung, vermutlich inklusive passendem Download-Link, informiert.

Download Day - German

Truecrypt – crashes vermeiden

Seit kurzem ist die neue Version von TrueCrypt, jetzt auch mit GUI für Linux (naja, wer’s braucht …) raus. Wer sich wieder mal (immer noch?) geärgert hat, daß TrueCrypt unter Betriebssystemen standardmäßig nur FAT für den Container anbietet – oder seine gesamte Partition damit verschlüsseln möchte – muss mit unkontrollierten Komplettabstürzen rechnen, wenn er das Dateisystem ändert. Da gewisse andere Systeme per default kein Journaling Dateisystem anbieten, tritt dort dieser Fehler natürlich nicht auf.

Denn nicht nur die alte Kernel-Modul Variante, auch die aktuelle Fuse-Userspace-Variante können das gesamte System locker herunterreissen.

Anscheinend hat TrueCrypt ein großes Problem mit ordentlichen Dateisystemen. Da bei ext3, xfs und Co. unter umständen sehr oft auf das Journal zugegriffen wird, kann dies TrueCrypt recht schnell aus dem Takt bringen. Abhilfe sieht z.B. bei ext3 so aus:

tune2fs -o journal_data_writeback /dev/loop0

(wenn TrueCrypt 5 verwendet wird und sich das Device über loop0 eingeängt hat. Dazu darf das Device natürlich noch nicht gemountet sein.)

Notizen für Emails

Da war ich neulich in der Firma wieder mal am Emails bearbeiten … und kam auf die Idee, daß ein Notiz-Zettel für Emails innerhalb des Email-Programmes doch ein recht nützliches Feature wäre.

Gleich mal ein wenig rumgesucht und auch recht schnell was passendes gefunden – bin also nicht der einzige der sowas benötigt. XNote ist ein Plug-In für den bekannten Thunderbird und bringt einen kleinen gelben Zettel für das Postfach mit. Leider werden die Daten auf der lokalen Festplatte gespeichert – vielleicht baut jemand sowas mal ins IMAP mit ein?

Synergy: Tastaturumschalter auf Softwarebasis

Ich habe seit langem Zuhause zwei Monitore auf meinem Schreibtisch stehen. Mein “Hauptsystem” hat zwei Grafikkarten, somit habe ich beide Monitore schön via Xinerama Multihead nebeneinander laufen. Zudem habe ich noch einen zweiten Rechner unterm Schreibtisch – dieser ist via Monitor/Tastatur/Mausumschalter am linken Monitor angeschlossen.

Was mich immer wieder nervt, ist daß ich – natürlich – nicht einfach was vom einen Monitor auf den anderen Kopieren kann. Und zweitens, wenn ich mal kurz was auf dem anderen Monitor nachschauen will, immer direkt den Umschalter nutzen muß (obwohl ich ihn via shortcut mit der Tastatur nutze).

Aber es geht auch viel einfacher. Synergy2 bietet einen Tastatur/Maus-Umschalter auf Softwarebasis. Einfach einen Rechner als “Server” und (theoretisch) beliebig viele als Client – schon kann man einfach mit der Maus an den Bildschirmrand gehen, um mit einer Tastatur mehrere PCs bedienen zu können. Und eine gemeinsame Zwischenablage gibt es auch noch.

Genau was ich schon länger gesucht habe ! 🙂

Pirates! – Crown and Cutlass

Wie auch viele andere Spieler in meinem Alter habe auch ich früher stundenlang auf meinem C64 (oder Amiga, Atari, PC – was auch immer) Pirates! gespielt. Pirates!, eine Mischung aus Echtzeitstrategie, Action, Wirtschaftssimulation und Rollenspiel. Vor einiger Zeit kam auch ein Remake heraus – leider nicht für echte Betriebssysteme.

Crown and Cutlass

Vorhin habe ich mal ein wenig auf freshmeat rumgewühlt und bin auf Crown and Cutlass gestossen. Hierbei handelt es sich um ein freies Piratenspiel im Stil von Pirates! Zwar gibt es zur Zeit noch keinen echten spielbaren “Plot”, die gezeigten Grafiken sehen aber sehr vielversprechend aus.

Bleibt zu hoffen, daß dieses Projekt nicht auch mitten in der Entwicklung stirbt.