Killt freie Software Microsoft ?

Keith Kurtis war 11 Jahre lang Programmierer bei Microsoft in Redmond. Bis zu seiner Kündigung kannte er Linux nur vom Hörensagen – mittlerweile ist er ein selbsternannter Linux-fanatiker. Seine Argumente sind aber keineswegs fanatischer Natur sondern eher sachlich. Er ist der Meinung, daß das Geschäftsmodell von Microsoft nicht zu freier Software passt und nie passen weiterlesen…

Überflüssige BIOS-Features ?

Phoenix will laut diesem Artikel ein paar “tolle Neuerungen” in die kommenden BIOS-Versionen mit einfließen lassen. Neben einer (leicht knackbaren) Fingerabdrucks-Authentifizierung (wie klappt das eigentlich wenn man sich den Finger verletzt hat?) sollen die kommenden BIOS-Varianten in der Lage sein, ein abgefragtes Kennwort an das Betriebssystem weiter zu geben. Somit muß man sich nur noch weiterlesen…

Der Werwolf ist da

Vor wenigen Stunden wurde Fedora 8, Codename Werewolf, freigegeben. Neben aktuellster Software fiel mit besonders das neue Layout Infinity auf. Das hat ein ganz besonderes Feature. Im Stundenrythmus wird das aktuelle Hintergrundbild gegen eines mit leicht veränderten Farben getauscht. Somit scheint das Bild morgens verwaschen neblig, mittags blau und abends orange.

Linux 2.6.23 und TrueCrypt

Viele werden schon bemerkt haben, daß der aktuelle Kernel 2.6.23 nicht mit der aktuellen Version von TrueCrypt 4.3a funktioniert. /root/truecrypt-4.3a-source-code/Linux/Kernel/Dm-target.c:659: Fehler: zu viele Argumente für Funktion »kmem_cache_create« make[2]: *** [/root/truecrypt-4.3a-source-code/Linux/Kernel/Dm-target.o] Fehler 1 make[1]: *** [_module_/root/truecrypt-4.3a-source-code/Linux/Kernel] Fehler 2 make: *** [truecrypt] Fehler 2 Mit diesem kleinen Patch auf DM-target.c angewendet, klappts auch damit wieder problemlos. — weiterlesen…

PCs ohne Betriebssystem

Manchmal gibt es doch gute Ideen. Statistiken behaupten, mehr als 90% aller Computer laufen mit diesem Betriebssystem einer Firma aus Redmond, USA. Beweisen lässt sich das natürlich nicht – da ja jeder der einen Computer kauft gleich dieses Betriebssystem mit dabei bekommt – OEM. Ob es danach genutzt wird, oder nicht. Der Think Tank aus weiterlesen…

Linux: Versteckte Prozesse zeigen

Auch unter Linux ist es relativ einfach einen laufenden Prozess zu verstecken. Mit den richtigen Anweisungen programmiert und kompiliert braucht der offizielle Kernel von kernel.org nicht mal gepatcht werden, um Programme vor der Anzeige via ps oder top zu verstecken. Auf diese Weise verstecken sich unter anderem rootkits – vermutlich wird auch der in den weiterlesen…

Beweise auf den Tisch, Microsoft !

Seit geraumer Zeit behauptet Microsoft-CEO immer wieder öffentlich, daß Linux gegen vorhandene Patente von MS verstossen soll. Einen Beweis ist Ballmer bisher jedoch schuldig geblieben (kommt einem das nicht bekannt vor?). Jetzt haben einige Leute aus der Community die Webseite showusthecode.com ins Leben gerufen, mit der Sie dem Redmonder Unternehmen eine Frist bis zum 01. weiterlesen…

wget bug 186592

Da habe ich gerade meine lokale Kiste etwas aktualisiert und bin in ein sehr merkwürdiges Phänomen reingerasselt. Irgendwie gingen auf der Konsole teilweise keine Namensauflösungen mehr. ping funktionierte, wget auf die gleiche Domain nicht. Fehlermeldung war immer etwas mit konnte Namen nicht auflösen. Nach viel gesuche habe ich im wget bugzilla den Bug 186592 gefunden. weiterlesen…

Multimedia-Tastatur unter Linux

Wer eine Multimedia-Tastatur unter Linux besitzt und nicht GNOME oder KDE verwendet, kann meißt nicht auf die zusätzlichen Tasten seiner Tastatur zugreifen. Abhilfe schafft da ein Tool namens ESE Key Daemon. Das Programm läuft auf Kernel 2.6 im Userspace und stellt die zusätzlichen Tasten via Daemon zur Verfügung. Installation und Einrichtung ist recht einfach.