BSI: Massive Phishing-Attacke auf Topmanager

Nach Informationen des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gibt es aktuell einen gezielten Angriff auf private Email-Postfächer von Funktionsträgern aus Wirtschaft und Verwaltung. Ziel: Funktionsträger und Manager Dabei werden sehr echt erscheinende Spearphishing-Emails an bestimmte Manager oder Abteilungsleiter verschickt. Dabei wird unter anderem angegeben, Auffälligkeiten bei der Nutzung des Postfachs bemerkt zu haben weiterlesen…

Google hört auf deine Emails zu lesen

Seit 2014 – nachdem Google seine Nutzungsbedingungen aktualisiert hatte – war offen klar, dass alle eingehenden und ausgehenden Emails eines jeden Gmail-Nutzers vollständig gescannt und analisiert werden – um genau passende Werbung anzeigen zu können. “Our automated systems analyse your content (including emails) to provide you personally relevant product features, such as customised search results, weiterlesen…

Malware Ztorg erneut bei Google Play

Ein Kaspersky-Forscher hat zwei weitere Apps im Google Play-Store gefunden, die offensichtlich die Ztort-Malware zu installieren versuchen. Um sich besser zu verschleiern wurde in diesem Fall kein direkter Angriff (rooten) auf das Gerät vorgenommen, um somit die volle Kontrolle übernehmen zu können – in diesem Fall hat die Software versteckt SMS-Funktionen verwendet. 50.000 und 10.000 weiterlesen…

Skype: Probleme wegen DDOS-Angriff ?

Seit vergangenem Dienstag Abend haben viele Anwender der Video-Chat Software erhebliche Probleme – mal funktioniert das Login nicht, mal werden Nachrichten nicht oder zu spät gesendet. Laut Auskunft von Skye ist das Problem heute Abend vollständig behoben. Allerdings hat sich heute Nachmittag ebenfalls eine Hacker-Gruppe namens CyberTeam über Twitter gemeldet – und sich als verantwortlich für weiterlesen…

Webhoster zahlt Millionen Dollar Daten-Lösegeld

Nach Informationen von Trend Micro zahlt der Südkoreanische Web-Hoster Nayana die Rekordsumme von 397.6 BTC – umgerechnet knapp 1 Million US-Dollar um die Daten seiner Kunden wieder zu entschlüsseln. Server-Software von 2006 und 2008 Nach der Analyse von Trend Micro wurde dazu ein Fork der Ransomware Erebus für die von Nayana verwendeten Linux-Server angepasst. Diese weiterlesen…

Mehr als 60.000 sensible US-Militärakten auf Amazon-Server

Nachdem ein Mitarbeiter von UpGuard die Daten von fast 200 Millionen US-Wählern gefunden hat, konnte ein anderer mehr als 60.000 sensible US-Militärakten einsehen. Da es sich ebenfalls um einen “unsicheren Amazon-Server” gehandelt hat, liegt die Vermutung nach einem weiteren S3-Datenpool recht nahe. Laut UpGuard enthielten die Daten unter anderem Kennwörter für US-Regierungssysteme sowie die Sicherheits-Anmeldedaten eines weiterlesen…

Daten von 198 Millionen US-Wählern frei zugänglich

Die privaten Daten von 198 Millionen wahlberechtigter US-Bürger – inklusive einer Analyse zum vermuteten Wahlverhalten – waren über einen längeren Zeitraum auf einem nicht gesicherten Amazon-Server frei erreichbar. S3 storage von Deep Root Analysics Genau genommen handelte es sich um ein S3 Storage der republikanischen Firma Deep Root Analytics. Ein Mitarbeiter der Firma UpGuard ist auf weiterlesen…

No Man’s Sky / Waking Titan – Das dritte Rätsel

Wie angekündigt wurde heute der nächste Schritt beim No Man’s Sky / Waking Titan Mysterium veröffentlicht. Am 16.06. um 15:50 wurde die Webseite multiverse-75.com aktiviert, dort war der folgende Text zu lesen: BEGIN THIRD SEQUENCE … Initialization may take up to 24 hours. Am 17.06. um 13:09 wurde auf dem angekündigten Radiosender Wael 96FM die folgende Werbebotschaft weiterlesen…

Mirari: IoT-Hersteller auf Fehlersuche

Nach den Berichten über das Mirari-Botnet, welches mehrere Geräte des Internet of Things (IoT) befällt, hat sich einer der betroffenen Hersteller nun dazu entschieden seine Software von einer externen Firma absichern zu lassen. Perisari – Fork von Mirari ? Die von Zhejiang Dahua Technology hergestellten Kameras, Online-Videorecorder, und anderen IoT-Geräte wurden unter anderem bei dem massiven denial-of-service weiterlesen…

Hacker veröffentlichen nicht gesendete TV-Serien

Bereits im April hat eine Hackergruppe die sich selbst TheDarkOverlord (TDO) nennt angekündigt, mehrere TV-Serien im Internet zu veröffentlichen sofern die Rechteinhaber nicht Geld bezahlen würden – eine klassische Erpressung. Netflix und ABC haben sich bisher geweigert auf diese Erpressungen einzugehen – die Hacker haben daraufhin 8 bis dahin ungesendete Folgen von “Orange is the New weiterlesen…