IBM plant unsichtbare 5 nm Transistoren

Aktuelle Prozessoren und Computer-Chips verwenden Transistoren die lediglich 10 nanometer breit sind. Um das zu verstehen: wenn man etwa 1.000 dieser Transistoren nebeneinander legt sind sie etwa so breit wie ein menschliches Haar. Hardware-Entwickler tüfteln bereits seit einiger Zeit daran, die Transistoren auf 7 nm zu verkleinern – ein “proof of concept” gab es bereits weiterlesen…

“Fireball” Malware übernimmt 250 Millionen PCs

Bild von Check Point: Fireball-Infektionen weltweit  Ein anscheinend aus China stammende Malware mit Namen “Fireball” hat in den letzten Tagen mehr als 250 Millionen PCs und Macs befallen, wie Check Point festgestellt hat. 250 Millionen Clients via Browser Dabei handelt es sich um einen Angriff auf die verwendeten Browser, die dann das System in einen Zombie weiterlesen…

OneLogin: Sicherheitsloch erlaubte Zugriff auf Kennwörter

OneLogin ist ein Online-Hoster der die Accounts und Kennwörter seiner Nutzer für möglichst viele Webseiten verwaltet. Wer schön kryptische Kennwörter verwendet, und nicht immer die Möglichkeit hat eine eigene Software dazu zu verwenden, ist mit einem solchen Online-Angebot durchaus gut bedient – somit hat man auch im Internet-Cafe seine Kennwörter schnell griffbereit. Laut eigenen Angaben weiterlesen…

WannaCry: Hauptsächlich Windows 7 betroffen

Bild: Kaspersky via Twitter Kaspsersky hat gestern erste Ergebnisse zur ermittelten Verbreitung von WannaCry veröffentlicht. Demnach wurden mehr als 98% aller befallenen Computer mit einer Variante von Windows 7 betrieben – wobei die 64-bit Version mit 60% am meisten befallen wurde. Windows XP unter 0.2% Der Anteil befallener Windows XP PCs so gering, daß er in weiterlesen…

Athena: Windows-Malware von der CIA 

Wikileaks hat heute wieder einmal Informationen im Rahmen der Vault7-Serie veröffentlicht. Dieses mal geht es um eine malware der CIA. Windows XP bis Windows 10 Athena ist ein Implantat – der CIA-Ausdruck für malware – das alle Windows Versionen von XP bis Windows 10 befallen und attackieren kann. Dabei ist das Programm nach aktuellen Informationen weiterlesen…

NSA: Angst vor den ShadowBrokers

Allem Anschein nach hat die NSA bereits in der Vergangenheit Angst vor der Hacker-Gruppe ShadowBrokers. Nach einem Bericht bei heise.de hatte die NSA die Firma Microsoft bereits sehr frühzeitig nach der ersten Veröffentlichung von teilen der geleakten Daten über die Eternal-Blue Lücke informiert. Nur so war es Microsoft letztendlich möglich, die Lücke innerhalb weniger Tage nach der endgültigen Veröffentlichung weiterlesen…

NSA-Hack: Die nächsten Veröffentlichungen

The Shadow Brokers, die vor kurzem Informationen aus NSA-Dokumenten veröffentlicht haben, aus denen die WannaCry-Attacke vom letzten Wochenende hervorgegangen ist, haben möglicherweise noch viel sensiblere Daten in Händen. In einem Post hat die Gruppe angekündigt, ein “Monatliches Datenpaket” zu veröffentlichen, welches Methoden und Programme aufzeigt um Web Browser, Router, Mobilgeräte anzugreifen und zu übernehmen Ausgewählte weiterlesen…

Hacker erpressen Bell Canada

Scheinbar ist nun auch Bell.ca, der größte Kanadische Telefonanbieter, Ziel von Erpresser-Hackern geworden. 1.900.000 Addressen + 2.000 Telefonnummern veröffentlicht Fast 2 Millionen Email-Addressen und 2.000 Telefonnummern wurden von einer unbekannten Hackergruppe veröffentlicht, die sie nach eigenen Angaben aus dem internen Netzwerk von Bell kopiert haben. Das Datenvolumen soll auch genaue Anschriften, Position in der Firma sowie weitere weiterlesen…

NSA-Exploit: Next and bigger round

The Shadow Brokers, who published informations about stolen NSA-Documents which first results was the WannaCry attack of last weekend, announced to have even more sensitive data and details available. In a blog post, the group said it was setting up a “monthly data dump” and that it could offer tools to break into web browser, weiterlesen…