Cyber-Angriff auf Britisches Parlament – externer Email-Zugriff blockiert

Nachdem erst vor kurzem bekannt wurde, dass (veraltete) Login und Kennwörter zu privaten Email-Postfächern britischer Parlamentsmitarbeiter, Minister und Polizeibeamte im Darknet zum Verkauf angeboten werden, wurde gestern (Freitag) ein direkter Cyber-Angriff auf Email-Konten nahezu aller Parlamentarier und Mitarbeiter in Westminster festgestellt.

Externer Zugriff gesperrt

Aus Sicherheitsgründen haben die IT-Fachleute des britischen Ober- und Unterhauses in Westminster alle Email-Konten weiter abgesichert um die gefundenen potentiellen Angriffe abzuwehren – und dabei auch den regulären externen Zugriff der Mitarbeiter auf die entsprechenden Email-Konten blockiert. Der Zugriff innerhalb von Westminster auf alle Konten soll weiterhin möglich sein.

Nach Auskunft der IT-Mitarbeiter gab es offensichtlich eine Brute-Force-Attacke auf nahezu alle Email-Konten um somit schwache oder einfache Kennwörter zu ermitteln.

Das IT-Team von Westminster sowie die NCA arbeiten eng mit dem National Cyber Security Centre (NCSC) zusammen um die Quelle des Angriffs zu ermitteln, und um weitere Gegenmaßnahmen durchführen zu können.