No Man’s Sky / Waking Titan: Das vierte Rätsel

Wie angekündigt wurde am 24. Juni das nächste Kapitel geöffnet. Dieses mal verlinkt die WakingTitan-Webseite selbst über eines der Symbole auf das nächste Rätsel: eine Statusseite auf der Myriad-Webseite. Die Statusseite enthält eine große Menge an kryptischen Daten und Informationen.

 

 

Latest network diagnostic table:
669:a 116:b 365:c 119:d 816:e 108:f 590:g 586:h 408:i 847:j
759:k 707:l 804:m 343:n 313:o 298:p 919:q 333:r 585:s 602:t
196:u 225:v 560:w 296:x 534:y 775:z 811:a 918:b 922:c 530:d
866:e 613:f 500:g 449:h 563:i 221:j 435:k 655:l 332:m 443:n
992:o 702:p 531:q 513:r 760:s 404:t 363:u 118:v 841:w 621:x
337:y 291:z

SOLAR SHIELD STATUS

Shield 1: ONLINE
Shield 2: ONLINE
Shield 3: DIAGNOSING...

UNIT CLUSTER TOTAL

25,000 UNITS ONLINE

 ON-THE-GROUND SPEED AVERAGES

Manhattan: 1.3Tb/s

London: 1.1Tb/s

Tokyo: 1.0Tb/s

PHYSICAL BACKUP NODES

Alpha: ONLINE

Beta: ONLINE

Delta: ONLINE

Epsilon: ONLINE

LOCALIZED MAGNETIC GENERATION FIELD SERVICE

STATUS: ONLINE
INCIDENTS:
100 PB Limit reached >> clients/017-a24
uid: hevelius%20(wit.1706)%20su%20song // pc:lowercase(xxxx xxxxx)
INCIDENTS:
L6 package exceeded >> clients/021-f16 | 32272
uid: Z28ubmFzYS5nb3YvMnRDSGx5Zw // pc:lowercase(xxxxxxxxx)

CURRENT SATELLITE LAUNCH WINDOWS

07 DAYS: CLEAR

30 DAYS: RESCHEDULING

60 DAYS: CLEAR

90 DAYS: CLEAR

-

 

The Network Report verlinkte zu einer Webseite die mit “Mercury Process running” betitelt war. Dort konnte man sich für eine der Zahlen 16, 32, 41, 64, 80 oder 96 entscheiden. Nachdem sich die Mehrheit offensichtlich für die 80 entschieden hatte, wurde eine kostenfreie Kopie von No Man’s  Sky über die Waking-Titan-Mailingliste an 80 vermutlich zufällig ausgewählte Emails verschickt. Mittlerweile kann man über diese Webseite nur noch einige Submit-Buttons klicken.
Die Incidents im Localized Magnetic Generation Field Service sind der nächste Schritt: Hevelius, Wit und Su Song haben Sternenkarten erstellt – das nächste Kennwort auf WakingTitan war Star Chart – damit konnte man dieses PDF herunterladen.
Die UID im zweiten Incident ist eine base64-verschlüsselte URL, die auf dasgo.nasa.gov/2tCHlyg verlinkt. Gibt man dort die im Incident angegebene Zahl ein gelangt man auf einen Artikel über einen Shuttle-Sateliten STS120. Ein weiterer Link führt zu Informationen über das Space-Shuttle Discovery – was als zweites Kennwort angenommen wurde – und dieses PDF freischaltete.
In beiden PDFs sind ein paar Zahlen zu finden – beides zusammen ergeben das Kennwort für den nächsten Glyph: 313-98176
Der nächste Schritt ist recht knifflig, da es keinen direkten Anhaltspunkt gibt – bis jemand auf die Idee kam, einfach mal eine EMail an eine auf der Myriad-Webseite angegebenen Adressen zu schicken. Es kam recht schnell eine automatische Antwort, über die man auf andere Email-Adressen schliessen konnte. Am Ende steht eine Email mit folgendem Inhalt:
I've looked up and down the sonic bridge, but three of my favorite things are still missing. xx-xx-xxx@myriad-70.com
Sonic Bridge hat nichts mit einem Spiel zu tun, sondern ist Teil einer Gitarre (im deutschen häufig einfach nur “bridge” genannt). Somit kam man auf die verschiedenen Tonsilben: do,re,mi,fa… eine Email an do-mi-so@myriad-70.com wurde mit der folgenden Zahlenkombination beantwortet.
68 79 40 49 49 54 41 32 32 77 73 40 55 48 55 41 32 32 83 79 76 40 56 49 49 41

Ein einfaches dezimal-nach-ASCII ergibt:

DO(116) MI(707) SOL(811)
Ergänzt man dies mit den Informationen von der Myriad-Kontaktseite: FA-291, TI-313, LA-443, RE-992 gibt dies zusammen mit der obigen Codierung den nächsten Schlüssel für WakingTitan – Bolzano.
Do  - 116 - b
re  - 992 - o
mi  - 707 - l
fa  - 291 - z
sol - 811 - a
la  - 443 - n
ti  - 313 - o