Persiari: IP-Kameras von Malware befallen

Nach einem Bericht von Trend Micro sind weltweit tausende von IP-Kameras von Persirai befallen. Die Malware hat bereits so viele Kameras übernommen dass es sich um das größte IoT (Internet of Things) Botnet weltweit handelt.

Mirai

Persiari soll ähnlich aufgebaut sein wie Mirai – eine andere Malware die CCTV-Kameras, digitale Aufnahmegeräte, Router und weitere mit dem Internet verbundene Haushaltsgeräte befällt. Mirai ist verantwortlich für eine der massivsten DDOS-Attacke vor einiger Zeit.

Fast 65% aller IP-Kameras bereits befallen

Persiari soll bereits mehr als 64% aller mit dem Internet verbundenen Kameras in den USA, Japan, Kanda und Korea befallen haben.

Wie schützen?

Schützen kann man sich nur indem man eine Kamera wählt, die vom Hersteller aktiv weiter entwickelt wird – Sicherheitsprobleme müssen durch Software-Updates behoben werden. Komplexe Kennwörter sollen angeblich durch Persiari mittels Brute-Force geknackt werden können. Deaktivierung von UPNP hilft weiter, da dies ein weiteres Einfallstor sein kann – einfach indem jeder Client der administrativen Zugriff via UPNP erhalten hat, kompromittiert wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *