RPM Fusion jetzt “beta”

Schon seit einigen Jahren planen die Betreiber der RedHat/Fedora-Repositories Livna, FreshRPMs und Dribble einen Zusammenschluss zu RPMfusion. Somit sollten hauptsächlich die teilweise unterschiedlichen Versionen einzelner Pakete, die in mehreren dieser Repos vorhanden waren, behoben werden.

Seit gestern Abend ist das RPMfusion-Projekt quasi “beta”. Nutzer von z.B. livna-devel erhalten per Update eine Aktualisierung auf das Repository von RPMfusion-devel. Das bedeutet auch, daß die devel-repos nur noch unter RPMfusion weitergepflegt werden.

In kürze soll dies auch mit den drei regulären Teilen der Repos geschehen. Wer schon jetzt auf RPMfusion umstellen möchte, kann diese von Hand aktivieren:

rpm -ivh 
http://download1.rpmfusion.org/free/fedora/rpmfusion-free-release-stable.noarch.rpm 
http://download1.rpmfusion.org/nonfree/fedora/rpmfusion-nonfree-release-stable.noarch.rpm

Damit ist aber auch wohl der ebenfalls schon lange geplante Zusammenschluß der Repositories
Dag, Dries und FreshRPMs zu RPMforge nicht mehr so wie geplant möglich. Schließlich wird es
FreshRPMs demnächst nicht mehr geben.