USA verweigert Mozilla-Entwickler die Einreise

Bereits am Dienstag hat gizmodo berichtet, dass die USA dem Mozilla-Entwickler Daniel Stenberg – Autor des Kommandozeilen-Programms curl – die Einreise in die USA untersagt haben. Und das, obwohl Stenberg über ein gültiges Visum verfügt, welches ihm freie Einreise in die USA erlauben sollte. ESTA trotz Visum abgelehnt Stenberg konnte in Schweden kein Check-In für seinen Flug weiterlesen…

Cyber-Angriff auf Britisches Parlament – externer Email-Zugriff blockiert

Nachdem erst vor kurzem bekannt wurde, dass (veraltete) Login und Kennwörter zu privaten Email-Postfächern britischer Parlamentsmitarbeiter, Minister und Polizeibeamte im Darknet zum Verkauf angeboten werden, wurde gestern (Freitag) ein direkter Cyber-Angriff auf Email-Konten nahezu aller Parlamentarier und Mitarbeiter in Westminster festgestellt. Externer Zugriff gesperrt Aus Sicherheitsgründen haben die IT-Fachleute des britischen Ober- und Unterhauses in weiterlesen…

Daten von 198 Millionen US-Wählern frei zugänglich

Die privaten Daten von 198 Millionen wahlberechtigter US-Bürger – inklusive einer Analyse zum vermuteten Wahlverhalten – waren über einen längeren Zeitraum auf einem nicht gesicherten Amazon-Server frei erreichbar. S3 storage von Deep Root Analysics Genau genommen handelte es sich um ein S3 Storage der republikanischen Firma Deep Root Analytics. Ein Mitarbeiter der Firma UpGuard ist auf weiterlesen…

Verschlüsselung: EU gegen de Maizière

Der Innenminister  de Maizière hat erst kürzlich mehrfach gefordert, dass auch verschlüsselte Kommunikation wie sie zb Whatsapp anbietet, von den Strafverfolgungsbehörden bestenfalls entschlüsselt und überwacht werden kann. Zumindest aber soll es für diese möglich sein, in bestimmten Fällen eine Abhörsoftware zu installieren um so sämtliche Kommunikation an der Verschlüsselung vorbei zu überwachen. WhatsApp überwachen? Ähnliche Vorschläge weiterlesen…

BGH: Datenspeicherung doch (nicht) erlaubt ?

Eine Regelung, die eine allgemeine und unterschiedslose Vorratsdatenspeicherung vorsieht, […] überschreitet somit die Grenzen des absolut Notwendigen und kann nicht als in einer demokratischen Gesellschaft gerechtfertigt angesehen werden, wie es die Richtlinie im Licht der Grundrechtecharta verlangt. Dies ist ein Auszug aus der Pressemitteilung des Europäischen Gerichtshofs betreffend mehrerer Klagen zur Vorratsdatenspeicherung in einzelnen europäischen Staaten. weiterlesen…

Charite: Zeichen von Schlamperei

Der folgende Absatz ist aus dem Focus, der ihn wohl zu großen Teilen aus der MoPo hat. Ich finde das ist sehr schön direkt korrekt gesagt. Eine Entschuldigung für Darm-Bakterien woanders als im Darm in Krankenhäusern gibt es nicht. Schlamperei halt.

Bayern: Alkohol nur für Autofahrer

Da die Bayern bislang zu faul waren, ein eigenes Ladenschlußgesetz zu formulieren, gilt dort immer noch das Bundesgesetz von 2003. Alle anderen Bundesländer haben es geschafft, ein eigenes Ladenschlußgesetz zu formulieren. In den meißten Ländern ist es so, daß eine 6×24-Regelung existiert, was bedeutet, daß die Geschäfte Montags bis Samstags 24 Stunden geöffnet haben dürfen weiterlesen…

Update: Schleswig-Holstein will Facebook-Plugins verbieten

Die Kieler Datenschützer sind von ihrem Vorhaben nicht abzubringen, Webseiten-Betreiber abzumahnen, wenn Sie die Facebook-Like Buttons verwenden. Einige Seiten bieten diese mittlerweile (eigentlich?) Datenschutzkonform an (wie ich ab jetzt), aber auch das scheint denen nicht zu reichen. Vielleicht stellt sich damit demnächst für Webseiten-Betreiber die Frage: Facebook-Like Buttons einbinden oder Besucher aus Schleswig-Holstein auf die weiterlesen…

Schleswig-Holstein will Facebook-Plugins verbieten

Thilo Weichert, Datenschutzbeauftragter von Schleswig-Holstein, droht Webseitenbetreibern mit einem Bußgeldverfahren, sollten sie nicht bestimmte Plugins vom sozialen Netzwerk Facebook entfernen. Da jetzt einige Rechtsanwälte vorsichtshalber davor warnen, werde ich in meinem Blog für die nächste Zeit alle FB-Plugins deaktivieren. Auch wenn weder ich noch diese Webseite in Schleswig-Holstein sind.

Thessas Geburtstagsparty in HH

Wieder hat jemand bei Facebook zu einer Geburtstagsparty eingeladen, wieder hat dieser jemand die Einladung schlicht und einfach falsch veröffentlicht. Nach einem halben Tag haben sich mehr als 7000 Personen für die Party angemeldet, die Medien berichten von insgesamt 16.000 Anmeldungen (obwohl diese Zahl konkret nirgends auftaucht). Und wieder ist ein Datenschutzbeauftragter in den Medien, weiterlesen…