“Texten” beim Autofahren in Colorado/USA teilweise legal

Die Strafen für “Texten” beim Autofahren wurden kürzlich in Colorado auf 300 US-$ erhöht. Liest man sich den Gesetzestext genauer durch, so trifft die neue Regelung nur beim “Texten bei unvorsichtiger Vorgehensweise” zu. Bedeutet: wenn man während der Fahrt eine Kurznachricht schreibt und dabei möglichst umsichtig vorgeht, oder dies beispielsweise nur dann macht wenn keine weiterlesen…

Leerzeichen in Domains: penis land.net ?

Wie nütztlich doch Leerzeichen im Domainnamen wären zeigt das Beispiel der Seite “penis land.net“. Der Anbieter wirbt nebenbei sogar mit “Your penis our Business”. Genauer betrachtet ist es jedoch viel harmloser als man vermuten mag. Möglicherweise habe ich mich auch mit den Leerzeichen in diesem Artikel etwas vertan …

Nichts intelligentes von Bohlen

Die Rheinische Post schreibt heute So soll künftig Fäkalsprache verboten sein, Vergleiche mit Tieren sind dann genau so tabu wie sich über die Kandidaten oder ihre Schwächen lustig zu machen – was für den Jury-Bohlen fast einem kompletten Sprechverbot gleichkommt. Bedeutet ja wohl, daß Bohlen zu 100% Mist ablässt, wenn er den Mund aufmacht.

Strategie gegen tote Pferde

Eine Weisheit der Dakota-Indianer besagt: „Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!” Hört sich doch so simpel an, oder? Aber statt vom toten Pferd abzusteigen wurden in unserem beruflichen Leben viele Methoden und Strategien – zum Teil bis zur Perfektion – entwickelt, um dem Unausweichlichen doch ausweichen zu können. Kommt Dir weiterlesen…

How not to be seen

Ein bekannter Monty Python-Sketch behandelt das Thema, wie wichtig es sein kann, nicht gesehen zu werden. Entweder haben sich auf diesem Foto viele, viele Leute versteckt … oder die Reporter vom Tagesspiegel können einfach nicht zählen.

Schäuble gehackt

Die Webseite von Wolfgang Schäuble ist allem Anschein nach Ziel eines Hackerangriffes geworden. Der Angreifer hat dabei eine Schwachstelle des dort verwendetem Typo3 ausgenutzt. Aus unbekannten Gründen haben die Angreifer nicht nur einen Link zum Security Bulletin der Schwachstelle von Typo3 hinzugefügt, sonder auf der Hauptseite auch einen Link zu www.vorratsdatenspeicherung.de. Zumindest theoretisch sollte der weiterlesen…