“Texten” beim Autofahren in Colorado/USA teilweise legal

Die Strafen für “Texten” beim Autofahren wurden kürzlich in Colorado auf 300 US-$ erhöht. Liest man sich den Gesetzestext genauer durch, so trifft die neue Regelung nur beim “Texten bei unvorsichtiger Vorgehensweise” zu.

Bedeutet: wenn man während der Fahrt eine Kurznachricht schreibt und dabei möglichst umsichtig vorgeht, oder dies beispielsweise nur dann macht wenn keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet werden könnten, ist dies legal.

Der Polizist vor Ort entscheidet

Vor der Gesetzesänderung war das Schreiben von Kurznachrichten beim Autofahren generell verboten. Welche Situation genau als “Unvorsichtig” definiert wird, bleibt allerdings dem jeweiligen Polizeibeamten vor Ort überlassen, wenn es zu eben einer solchen Situation kommt.

Das Gesetz gilt übrigens nur für Personen über 18 Jahre – jüngere Autofahrer die mit dem Smartphone in der Hand beim Autofahren erwischt werden zahlen generell eine Strafe von 50 US-$.